Gerd Ganser

Kurze Biografie

Gerd Ganser (geb. 1965) hat in Aachen Sozialarbeit studiert. Approbation als Kinder und Jugendlichenpsychotherapeut (2000) und Ausbildung zum Focusingtherapeut, DAF (2005). Er führt eine psychotherapeutische Praxis in Konstanz und leitet gemeinsam mit seiner Frau Kerstin Geppert das Institut für Hundegestützte Psychotherapie Konstanz (IHPt) welches akkreditierte Fortbildungen speziell für Psychotherapeuten anbietet, die ihren Hund in ihre Praxis integrieren wollen. Gerd Ganser hat ein Konzept entworfen und veröffentlicht, wie ein Therapiehund als echter „Mitspieler“ in der Psychotherapie wirken kann. Dozenten und Vortragstätigkeiten auf Tagungen und verschiedenen Ausbildungsstätten für tiergestützte Therapie.

Tagung-Hund-Psychologie-Aachen-Referent Gerd Ganser

Vortrag

Einblicke in die Praxis der hundegestützten Psychotherapie

Anhand von Videos aus der psychotherapeutischen Praxis wird gezeigt, wie eine Integration eines Hundes in die Psychotherapie aussehen kann. Wenn sich ein Therapiehund ausdrücken darf und nicht lediglich als entspannendes Kuschelobjekt gesehen wird, dann können affektmotorische Muster des Patienten sichtbar und bearbeitbar werden. Der Hund begleitet dann nicht nur die Psychotherapie, sondern ist ein echter „Mitspieler“ im therapeutischen Prozess der dadurch eine neue, bereichernde Dimension erhält. Dies geschieht nicht durch die reine Anwesenheit eines Hundes, sondern muss gezielt herbeigeführt werden. Der Vortrag zeigt einige der methodischen Aspekte in der Praxis auf.