Claudia Peter-Plum

Kurze Biografie

Claudia Peter-Plum ist staatlich anerkannte Erzieherin und Ergotherapeutin (B. Health). Auf den Hund gekommen ist sie im Jahr 2007. Über die besondere einfühlsame und sensible Art ihres Vierbeiners hat sie den Weg der tiergestützten Therapie eingeschlagen. Seit 2009 arbeitet sie tiergestützt mit ihrem Hund innerhalb der Ergotherapie sowie in ehrenamtlich Projekten mit Menschen mit einer Demenzerkrankung. Sie ist ausgebildete Hundepsychologin und als Referentin im Bereich der tiergestützten Therapie tätig. Seit 2014 bildet sie über „Therapie & Hund“ Therapiebegleithundeteams aus. Das Thema Kind und Hund ist ihr Herzensprojekt. Hierbei ist es ihr besonders wichtig, dass Kindern ein respektvoller Umgang mit dem Hund vorgelebt und vermittelt wird. Das hat sie dazu bewogen, im Jahr 2018, DOGS& KIDS- Sicherheit für Kind und Hund zu gründen. DOGS & KIDS steht für Präventionsarbeit für ein harmonisches Miteinander von Kindern und Hunden.  

Tagung-Hund-und-Psychologie-Referent-Claudia-Peter

Kind und Hund- mit SICHERHEIT ein gutes Team!

Ideen und Praxismaterialien für Kinder im Elementarbereich

Für ein harmonisches Zusammenleben von Kind und Hund ist ein fachkundiges Wissen über den Hund und seine Art zu kommunizieren von grundlegender Bedeutung. Das richtige Verhalten gegenüber Hunden spielt eine zentrale Rolle, um gefährliche Situationen im Alltag zu vermeiden. Ein harmonisches Miteinander von Kind und Hund fordert Regeln, die ein Hund, aber auch ein Kind erlernen muss. Auch junge Kinder können bereits sensibilisiert und mit der Körpersprache des Hundes vertraut gemacht werden. Es liegt in der Verantwortung der Erwachsenen Rahmenbedingungen zu schaffen, damit dieses gelingt. In Fortsetzung des Workshops „Ich mach wuff und wie machst du?“-Grundlagen und Alltagstipps für ein harmonisches Miteinander von Kind und Hund“ auf der Tagung Hund und Psychologie 2018, gibt Frau Peter-Plum in diesem Jahr einen Einblick zu Ideen und Praxismaterialien zum Thema Bissprävention. Hierbei legt sie vor allem ihren Fokus auf die Arbeit mit Kindern im Elementarbereich.