Kurze Biografie

 

Studium der Psychologie an der Universität Tübingen (1978-1985). Wissenschaftliche Tätigkeiten an den Universitäten Ulm, Bamberg und Lübeck in der Sozialpsychologie, Biologischen Psychologie und Klinischen Psychologie. Ausbildung als Psychologischer Psychotherpeut (Verhaltenstherapie) und Approbation. Seit 1997 Professor für Klinische Psychologie an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Leiter der Psychotherapeutischen Hochschulambulanz und des Ausbildungsgangs « Psychologische Psychotherapie » an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Zahlreiche Veröffentlichung im Bereich der Biologischen und Klinischen Psychologie.

Vorträge:

 

Trennung, Trauer und Trauerverarbeitung

 

Die Trennung von einer geliebten Bezugsperson (z. B. durch deren Tod) stellt eines der gravierendsten emotionalen Ereignisse für den Menschen dar. Die darauf folgende Trauerreaktion dient der Bewältigung dieses Ereignisses. Der Trauerprozess kann unterschiedliche Formen annehmen, auch wenn er eine gewisse Regelhaftigkeit aufweist. Nicht immer jedoch gelingt die Trauerverarbeitung und es kann auch zu pathologischen Formen der Trauer kommen. Auch der Verlust eines Hundes als Familienmitglied kann triefgreifende Trauerreaktionen und –prozesse auslösen.
In dem Vortrag werden die menschlichen Trauerreaktionen auf den Verlust geliebter Menschen oder Tiere beschrieben und die psychotherapeutischen Maßnahmen bei pathologischer Trauer vorgestellt. Da Trauer – als Reaktion auf Trennung – auch den Tieren eigen ist, werden Parallelen zur Trauer bei Tieren gezogen.

  • Name: Prof Dr. Reinhard Pietrowsky
  • Beruf:
  • Tätig bei:
  • Referenzen:
  • Webseite: