Kurze Biografie

Geboren 1963 im damals noch sehr ländlichen Hennef / Sieg, wo der Kontakt zu Tieren (vom Goldhamster bis zu den Kühen auf der Weide jenseits des kleinen Bachs mit seinen winzigen Fischen) mehr als nahelag. Langjährige Tätigkeit im Rettungsdienst. Studium der evangelischen Theologie, Religionsgeschichte und Ägyptologie in Bonn, Marburg und Wuppertal. Promotion im Fach « Altes Testament » mit einer forschungsgeschichtlichen Arbeit über die Weisheitspsalmen. Seit 1993 Pfarrer und Notfallseelsorger in Mönchengladbach

Tagung Hund Psychologie Aachen Referent Pfarrer Dr Karl Heinz Bassy

 

Referenzen:

Diverse Vortragstätigkeiten über theologische, theologie-, religions- und kulturgeschichtliche Themen im Rahmen kirchlicher und nichtkirchlicher Einrichtungen und Verbände
Karl-Heinz Bassy, Von Herder zu Duhm. Psalmenforschung im 19. Jahrhundert, Frankfurt 2015
Herausgeber und Verfasser von Predigtbänden

Vortrag:

 

Bekommt Flocki im Himmel auch seine Lieblingswurst ? - Der Tod eines Tieres als theologisches Problem in einer postchristlichen Gesellschaft

 

Über einen Zusammenhang von religiösen Traditionen und dem Leiden von Tieren in jüdisch – christlichen Gesellschaften besteht weitgehend Konsens. Es wundert darum nicht, daß Theologie und Kirche bei der Trauerbewältigung infolge des Todes eines Tieres weitgehend sprachlos geblieben sind. In diesem Vortrag werden religions-, theologie- und kulturgeschichtliche Aspekte betrachtet, die dieser selbstverschuldeten Ohnmacht entgegenwirken. Ziel ist es, Hilfestellungen für eine theologisch und philosophisch fundierte Sprachfähigkeit angesichts der Trauer um ein Tier zu geben. Elemente der pastoralpsychologischen Trauerforschung werden dabei berücksichtigt.

  • Name: Pfarrer Dr. Karl-Heinz Bassy
  • Beruf:
  • Tätig bei:
  • Referenzen:
  • Webseite: