Kurze Biografie

 

Lisa Koof schloss 2008 ihr Studium zur Logopädin an der Hogeschool Zuyd ab und arbeitet in einer integrativen Kindertagesstätte und setzt dort innerhalb der Therapien ihre beiden Therapiehunde ein. Zudem ist sie seit 2010 als Referentin im Bereich der tiergestützten Therapie tätig und bildet seit 2014 über „Therapie & Hund“  Therapiebegleithundeteams aus. Zusätzlich ist sie ausgebildete Hundepsychologin und bietet in der eigenen Hundeschule „Lieblingspfote“ diverse Kurse für Mensch-Hund-Teams an.

Tagung Hund Psychologie Aachen Referent Lisa Koof

Vorträge:

 

Stress und Belastung eines Therapiehundes !?

 

Der Therapiehund wird immer beliebter und wird mittlerweile in zahlreichen therapeutisch/medizinischen und pädagogischen Bereichen erfolgreich eingesetzt. Dabei ergeben immer mehr Studien den Mehrwert eines Therapiehundes in beispielsweise der Logopädie. Doch aufgrund der Beliebtheit und des positiven Effektes wird immer häufiger übersehen, welche Belastung und Anstrengung ein Einsatz des Hundes darstellen kann und wie anstrengend ein augenscheinliches « nur dabei sein » für den Hund ist. Dabei werden immer häufiger Stresssignale des Hundes übersehen und das Tier viel zu oft und viel zu lang im eigenen Arbeitsfeld als Therapiehund eingesetzt.
Wie belastend und anstrengend kann solch ein Therapieeinsatz für den Hund sein und was muss ich beachten, wenn mein Hund den Spaß an der Therapiehundearbeit behalten soll ?

  • Name: Lisa Koof
  • Beruf:
  • Tätig bei:
  • Referenzen:
  • Webseite: